Teures Windows

Wenn man sich nie wirklich mit dem Kauf von Mircosoft Betriebssystem beschäftigt und auch nie richtig im Serverbereich mit Windows arbeitet, ist dann direkt überrascht, wenn man eine offensichtlich kleine Dienstleistung anbieten will auf Windows Basis und dann die Kosten für so einen Windows Server erfährt.

Glaubt nun nicht, ich habe Windows illegal auf meine Rechner, ich habe auf meinem Notebook immer noch Windows XP Home Edition drauf, die war nämlich bei meinem Notebook dabei 😉

Wie dem auch sei: Ich habe vorigen Sonntag eine Firma hier in Kärnten etwas jammern gehört, da die Dame der Buchhaltung immer in der Firma arbeiten müsste um dort die Buchhaltung und die Überweisungen tätigen zu können. Sie müsste immer sichern, dann am anderen PC einspielen, wieder rücksichern, etc. Das nervt.

Ich habe ihr daraufhin angeboten, dass wir da eine Terminalserver Lösung aufbauen könnten, sie stimmte zu, da ihr die Idee gefiel, immer am selben Stand zu arbeiten und die arbeit zu unterbrechen und auf einem anderen PC weiterzuarbeiten.

Da ich die Idee nicht so schlecht finde, bat ich das zwei weiteren Unternehmen an, die auch sowas haben möchten.

Hab mir nun ein Angebot eingeholt und war wirklich überrascht, was Microsoft für einen Benutzer pro Terminal Server haben will. Lustig wird ja erst, dass Office fast gleich viel kostet, wie die ganze Windows 2003 Server Standard Edition. Brutal.

Wenn man die GPL gewohnt ist, denkt man gar nicht mehr an diese Szenarien.

Es leben Linux und die freie Software!

2 thoughts on “Teures Windows

  • DJH says:

    Es leben Linux und die freie Software!
    *zustimm*
    Böse Kosten fallen bei Linux & Co. nur dann an, wenn man den Support net selbst macht… wobei der Support von Microsoft… njaok ^^ auch net unbedingt prall 😀
    Und M$Office will doch eh niemand wirklich 😉

  • Redmonder :) says:

    (Arbeite im Kundenbereich-ERP Software:)
    Naja, in Firmen ist der Einsatz von MS-Office ist schon gewünscht (vorallem wegen den Schnittstellen zu anderen Programmen, Addins etc)….an OpenOffice wollten sich so recht keiner daran gewöhnen….oder die Apps erst recht nicht xD…..

    Der Support von MS ist bei uns hervorragend, wobei ich anmerken muss, dass wir so eine Art Premium-Partner sind….und exklusiven erhalten…..

    Ansonsten ist doch die Lizenzpolitik von M$ typisch für geldorientierte Unternehmen…..der Verkauf von Software “bringt es nicht”…..

    Zum Thema Linux:
    Wir nutzen es auch sehr gern, weil wir dadurch “mehr” Angebote bestätigt bekommen…..anderseits steigt der Aufwand ins Enorme bei Linux im Gegensatz zu Windows

Leave a Reply