ANEXIA in der Kärntner Wirtschaft

In der Kärntner Wirtschaft gibt es diesmal ein Beitrag über ANEXIA.

Für alle interessierten hier der Link: Beitrag

4 thoughts on “ANEXIA in der Kärntner Wirtschaft

  • Brati says:

    Kann es sein, dass nur in der kleinen gelben Box erwähnt wird, dass ihr auch Server-Administration macht? Habe ansonsten nur von Programmierung gelesen.

    Was heißt eigentlich “flexibel buchbar”? Kann man z.B. sagen: “Ich brauche 4 Entwickler, Dauer ist unwichtig” oder auch “Ich brauche das bis nächsten Monat, haut rein.”
    Oder wie ist das gemeint?

  • @Brati Hosting und Housing ist ein Portfolio das wir im Moment nur Online bewerben – aus einem einfachem Grund: das erreichbare Kundenspektrum ist um etliches größer, als das, das wir mit Printmedien erreichen.

    Entwicklungsstunden kannst du bei uns relativ einfach buchen: du sagst was du willst, wir klären den Aufwand ab und geben eine Schätzung für die Stunden ab. Danach wird überprüft wann für den gewünschten Aufwand Stunden frei sind und bekommst ein Ok oder einen alternativen Vorschlag ;).

  • Brati says:

    “du sagst was du willst, wir klären den Aufwand ab und geben eine Schätzung für die Stunden ab. Danach wird überprüft wann für den gewünschten Aufwand Stunden frei sind und bekommst ein Ok oder einen alternativen Vorschlag ;).”

    Das klingt aber nicht sehr flexibel 😉 Aber Hauptsache es klingt gut in der Zeitschrift, wenn irgendwelche Firmenchefs das lesen.

  • Dann hast du es wohl falsch verstanden, denn unser Auftragssystem ist zu 100% flexibel, da es keine 100% Auslastung bei Mitarbeitern gibt. Wir haben immer 2 Reserve-Programmierer zur Verfügung und wenn wirklich Not am Mann ist, dann programmieren Alex und ich selbst weiter – DAS ist Teamwork und DAS ist Flexibilität. Wir haben bisher noch jeden Kundenwunsch umgesetzt – auch in dem Zeitplan, in dem es der Kunde fertig haben wollte.

Leave a Reply