Lohnzettel Fälschung

Letzten Freitag rief bei uns die BAWAG an, warum wir denn einem Dienstnehmer nicht sein Gehalt überweisen. Das war natürlich völliger Schwachsinn, denn wir überweisen die Gehälter immer pünktlich.

Der Kollege, der mit dem Herren telefoniert hat, bat ihn um einen Lohnzettel.

Als der Lohnzettel per FAX einlangte, schaute ich nicht schlecht.

Ein perfekt gefälschter Lohnzettel. Sogar mit unserem Logo und unserem korrekten Firmenwortlaut. Leider schaut unser Lohnzettel nur ganz anders aus und wir haben zudem kein Logo auf diesem drauf.

Der Name des Herren kam mir allerdings bekannt vor.

Dieser Herr, hat sich bei uns beworben, weil er von Schweden nach Österreich umgezogen ist und dort als Entwickler arbeitete. Da beim Bewerbungsgespräch alles toll verlief, machten wir einen Probetag im Sinne des Bewerbungsgespräches aus. Er kam auch pünktlich zu uns. Nur auf einmal war er verschwunden. Erst nach Stunden erreichten wir ihn. Er meinte, dass sein Auto abgeschleppt wurde und er melde sich wegen eines neuen Termins. Nie wieder was von ihm gehört.

Bis zu dem Zeitpunkt.

Scheinbar hat schon einmal (vor ca. einem Monat) eine Bank bei uns angerufen, dass der selbe Herr einen Kredit erhalten hat, aber sich nicht mehr gemeldet hat. Das ging leider bei uns unter, sonst hätten wir schon schneller gehandelt.

Auf jeden Fall ging der Fall noch am selben Tag zur Anzeige. Auch seitens der Bank, da er einen Kredit erhielt, sich dann aber nicht mehr bei der Bank meldete.

Ganz schnell meldete sich der Herr aber nun am Mittwoch, als er darum bat, dass wir die Anzeige zurückziehen sollen, weil er draufgekommen ist, dass das, was er gemacht hat, nicht ok ist.

Es ist echt unfassbar, was für Leute rumlaufen.

Leave a Reply